Eröffnung mit „Kleiner Nachtmusik“ – Neujahrskonzert in der Stadthalle Münster-Hiltrup

Herzerfrischendes Duett – Eröffnung mit „Kleiner Nachtmusik“ … berichteten die Westfälischen Nachrichten in einem Pressebericht über das Neujahrskonzert 2019 in Münster-Hiltrup am 5. Jänner 2019.

Auszug aus dem Pressebericht von Maria Gross:
„Niemand Geringeres als ein „ Wolfgang Amadeus Mozart“ selbst stand am Samstagabend auf den Bühnenbrettern der Stadthalle Hiltrup, um dem Publikum die Musiker des Kammerorchesters „Wiener Strauss Symphoniker“ unter der Leitung von Guiseppe Montesano vorzustellen und durch das Programm zu führen. „Ohne Mozart gebe es keinen Strauss in Österreich“, bemerkte auch die Koloratursopranistin Elisabeth Jahrmann, alias Mozarts Tochter und im späteren Verlauf auch „Papagena“ im herzerfrischenden Duett mit dem Baritonsänger Michael Weiland

Das große Ensemble bot daraufhin Walzer und Polkas der Strauss Dynastie, den „Ungarischen Tanz“ von Johannes Brahms, sowie Lehárs und Haydns Werke dar

…bereits die ersten Klänge versetzten die Zuhörer in das leichte, verspielte und genussreiche Musikjahrhundert, in die Zeit der Konzerte in den Wiener Parks und Gärten…

…Und auf der Bühne zeigten die beiden Solisten des Abends Elisabeth Jahrmann und Michael Weiland neben Gesang auch Tanz, Schauspiel und akrobatische Einlagen.“

Gesamter Pressebericht zum Nachlesen Herzerfrischendes Duett_ Eröffnung mit „Kleiner Nachtmusik“ – Hiltrup – Westfälische Nachrichten
Quelle: Westfälische Nachrichten
Autorin: Maria Gross
Foto: Gross Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code