„Große Kunst zwischen Operette und Sketch“ in Soltau

 

Große Kunst zwischen Operette und Sketch … heißt es über das Neujahrskonzert 2019 in Soltau  am 2. Jänner 2019.

Auszug aus dem Pressebericht von Hennig Hans-Bernd:
„Unter der musikalischen Leitung von Dirigent Guiseppe Montesano und mit der organisatorischen Unterstützung von Hermann Jahrmann wurde das Konzert am Mittwoch zu einem herausragenden, abwechslungsreichen und sehr unterhaltsamen, musikalischen und darstellerischen Erlebnis

Mit einem Block mit Werken von Johann Strauß bewiesen die Musiker ihr besonderes Können. Manche Instrumente nur einmal besetzt, schafften die Symphoniker es, durchgehend alle Stimmen sicherzustellen. Dank des vielseitigen Schlagzeugers waren selbst Peitschenschläge und Vogelstimmen zu hören. Daneben ragten die Solo- und Duett- Partien der beiden Sänger aus dem allgemein guten Konzert heraus.“

Gesamter Pressebericht zum Nachlesen Große Kunst zwischen Operette und Sketch – Böhme-Zeitung

Quelle: Böhme-Zeitung, Soltau
Autorin: Hennig Hans-Bernd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code